Kräftig, aber doch unglaublich sanft; gutmütig, aber doch sehr eigenwillig – das Wesen der Pferde fasziniert mich seit jeher.

 

Ersten Reitunterricht genoss ich im zarten Alter von sechs Jahren. Bis zum ersten eigenen Pferd, der Halbaraberstute Silhouette, vergingen 14 Jahre. Kurz darauf stoss Cesena zu uns. Noch heute ist Cesena meine treue Begleiterin, meine Sportpartnerin, mein Freizeitpferd und auch immer wieder mein «Spiegel».

 

Dank ihr habe ich anfangs 2016 die Ausbildung zur Pferdephysiotherapeutin am DIFT in Angriff genommen, im Frühjahr 2018 kam die Dorn-Osteo-Weiterbildung dazu, im selben Jahr habe ich mich auch mit den Quantenspiegeln vertraut gemacht. Cesena hat mich mit ihrem teilweise komplizierten Charakter und ihrer Eigenwilligkeit immer wieder an den Rand der Verzweiflung gebracht ... Cesena ist deshalb eine wunderbare Lehrmeisterin, einerseits, was das Reiten betrifft, anderseits auch, was der emotionale Umgang betrifft.

 

Nebst Cesena begleiten mich noch diverse andere Tiere: ein Hund, drei Katzen, Seidenhühner und zwei Schildkröten. Dank dem engen Kontakt zu meinen Tieren habe ich gelernt, auf sie zu hören und auf ihre Bedürfnisse einzugehen.